Die Schülerinnen und Schüler des Kurses: Deutsch als Zweitsprache der Realschule plus Hauenstein erlebten einen gemeinsamen Nachmittag in Hauensteins schöner Natur.

Nach der Schule holte Frau Memmer, die an der Wasgauschule diese Kinder in die Deutsch Sprache einführt,  die Schülerinnen und Schüler ab und bewirtete die Jugendlichen mit einem Essen in ihrem Hof.

Danach spazierten alle gemeinsam zum Hauensteiner Boule-Platz, wo Herr Trenovszky ein kleines Turnier organisierte. 

Unterwegs besuchten sie auch "Tante Paula". 

Auch Frau Schüller, die Schulsozialarbeiterin der Wasgauschule, unterstütze die Organisatoren.

Bei tollem Sonnenschein war es ein schöner Tag. 

Wir bedanken uns bei Frau Memmer für die tolle Aktion.

So macht Deutsch Lernen Spaß.


 

Wir freuen uns riesig, dass nach zwei Jahren der Unterbrechung durch die Corona-Pandemie nun endlich wieder der erste Besuch der Hauensteiner Schülerinnen und Schüler in Spanien stattfinden konnte.

Die Projekt-Lehrer Herr Reisdorf und Herr Schäfer organisierten und begleiteten die Fahrt für unsere Hauensteiner Jugendlichen, die mit vielen Erlebnissen, neuen Freundschaften und Erfahrungen bereichert, begeistert nach Hause kamen.

Seit 2017 ist die Wasgauschule Realschule plus Hauenstein freundschaftlich mit dem Institut Corbera in Corbera de Llobregat, in der Nähe von Barcelona verbunden. In den letzten Jahren konnten Jugendliche beider Schulen in einem steten Austausch das jeweils andere Land besuchen und mit den Freunden des anderen Landes gemeinsam in der jeweiligen Familie leben. 

Die Projektsprache, in der sich alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verständigen, ist Englisch. So lernen unsere Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse nicht nur Land, Leute, andere Sitten und Gebräuche kennen, sondern erleben auch die englische Sprache als Grundlage der Verständigung zu schätzen.

Nach einem tränenreichen Abschied, freuen wir uns nun sehr auf den Gegenbesuch unserer spanischen Freunde Anfang Oktober.


 


 

An der Wasgauschule Realschule plus Hauenstein wurde am letzten Donnerstag der alljährliche Girls' Day und Boys' Day in diesem Jahr von mehr als 80 Kindern wahrgenommen. Die Schülerinnen und Schüler berichteten begeistert von ihren Erlebnissen und darüber, wie wohl sie sich in den Berufen gefühlt haben, was sie alles ausprobieren durften und wie herzlich sie von den Betrieben willkommen geheißen wurden.

Der bundesweite Aktionstag zur klischeefreien Berufsorientierung für Jungen und Mädchen bietet Kindern die Gelegenheit, auch einmal in einen Beruf „hinein zu schnuppern“, der traditionellerweise eher dem Gegengeschlecht zugeordnet wird. So konnten beispielsweise Mädchen auf der Baustelle oder beim Dachdecker und Jungs in der Pflege, dem Nagelstudio oder dem Kindergarten einen Tag lang mitarbeiten.

Für die berufliche Orientierung ist dieser jährlich stattfindende Tag ein wichtiger Baustein an der Wasgauschule Realschule plus in Hauenstein. Neben vielen anderen Maßnahmen der Berufsorientierung, wie die Praktika von der 8. bis zur 10. Klasse, die Kompetenztage in Klasse 7oder die persönliche Betreuung durch Herrn Karl von der Agentur für Arbeit bietet der Girls' Day und Boys' Day einen unkomplizierten Einstieg in die Berufswelt auch für jüngere Schülerinnen und Schüler.

Für diesen gelungenen Tag bedanken wir uns herzlich bei den vielen Betrieben unserer Region, die die Kinder unserer Schule so herzlich aufgenommen und unterstützt haben. 


 

Hier finden Sie das aktualisierte Merkblatt zum Umgang mit Erkältungskrankheiten (Hygieneplan-Corona):

„Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz“